Sonntag, 1. Februar 2009

Der Frühling naht, auch wenn es noch ein Weilchen dauert...





Hier seht ihr Puppen für den Jahreszeitentisch, die ich letztes Jahr gemacht habe.

Was es wohl damit auf sich hat?

Wenn man zu uns kommt wird man von unserem Jahreszeitentisch empfangen. Auf einer schönen alten Komode befindet sich eine Art Stilleben, je nach Jahreszeit. Für kleinere Kinder ist der Jahreszeitentisch ideal, um die Jahreszeiten auch zu Hause zu erleben. Beim Spazierengehen findet man Blätter, Blüten, Nüsse, Eicheln, Kastanien, Moos, Äste und Stöcke, schöne Steine, Hagebutten..... All dies kann seinen Platz auf dem Jahreszeitentisch finden. Wenn man möchte kann man kleine Püppchen (Blumenkinder), Zwerge und gefilzte Tiere dazustellen. So entsteht - je nach Jahreszeit - ein kleines Kunstwerk.

Als meine Kinder noch kleiner waren, wurde der Tisch für und mit den Kindern gestaltet. Nun sind sie größer und ihr Interesse dafür ist (verständlicherweise) geschrumpft. Also gibt es jetzt einen Jahreszeitentisch für uns "Große". Die Püppchen sind nicht mehr so einfach gestaltet und auch die Szenerie wird aufwendiger. Trotzdem erlebe ich es manchmal, wie unsere Jugendlichen ab und zu eine Kastanie dazulegen oder die Puppen anderes hinstellen. Das macht mir große Freude. Also ist unser Jahreszeitentisch doch irgendwie "cool"!

Liebe Grüße

Nina

Kommentare:

  1. Die Puppen sind total zauberhaft!!!

    liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  2. Hi süße.....fällt eigendlich nur mir auf,das die erste Püppi aussieht wie du?
    Richtig süß!!!!
    Dickes Bussi,Babs

    AntwortenLöschen